Reisebericht Kamtschatka Unser AL.EX Reiseservice-Team berichtet aus Kamtschatka

Unser AL.EX Reiseservice-Team berichtet aus Kamtschatka

Was die russische Halbinsel so besonders macht, erfahren Sie in unserem Reisebericht Kamtschatka

Unberührte Natur am östlichsten Ende Russlands. Vulkane, Bären, heiße Quellen, ursprüngliche Landschaften: all das und mehr ist Kamtschatka.

Die Halbinsel war bis 1990 nicht zugänglich und bis heute gibt es nur wenige ausgebaute Straßen, weshalb der Helikopter für längere Entfernungen das bevorzugte Verkehrsmittel ist. Sie erstreckt sich über ca. 370.000 Quadratkilometer und ist damit etwas größer als Deutschland. Kamtschatka grenzt im Osten an die Beringsee und im Westen an das Ochotskische Meer. Zum Gebiet Kamtschatka gehören auch die beiden im Pazifik gelegenen Kommandeurinseln. Seit 1996 steht die Vulkanregion Kamtschatkas auf der UNESCO-Weltnaturerbe-Liste. Die meisten Besucher erreichen die Halbinsel über den Flughafen Elisowo bei Petropawlowsk-Kamtschatski, der mit ca. 181.000 Einwohnern größten Stadt Kamtschatkas. Die Regionshauptstadt liegt an der Awatcha-Bucht, einem der weltweit größten Naturhäfen. Von hier aus lassen sich herrliche Bootstouren in der Bucht unternehmen. Den berühmten Kurilensee mit den Lachs fischenden Bären und das Tal der Geysire können Sie von Elisowo aus mit dem Helikopter erreichen.

Reisebericht KamtschatkaReisebericht KamtschatkaReisebericht KamtschatkaReisebericht Kamtschatka

Die beste Reisezeit ist Mitte Juni bis Mitte September. Stabile Hochdruckgebiete sind von Juli bis September häufiger. Die Tagestemperaturen können dann auch 20 bis 25 Grad betragen.

Vulkanismus und Permafrost sind entscheidende Faktoren für die besondere Vegetation auf Kamtschatka. Hinzu kommt ein nördliches Klima mit maritimen Einflüssen, was zusammen eine einzigartige Artenvielfalt bedingt. Einzelne Täler mit heißen Quellen oder Geysiren haben ein ganz eigenes Mikroklima und damit auch eine einzigartige lokale Flora und Fauna. Die Tierwelt ist durch den sogenannten »Arktischen Riegel« seit vielen Tausend Jahren eingeschlossen, was zu eigenen Arten und Unterarten führte. Schlangen oder Eidechsen gibt es auf Kamtschatka nicht.

Ob Sie herrliche Wanderungen auf Vulkangipfel und zu Gebirgsseen unternehmen, in heißen Quellen baden, die zahlreichen Flüsse auf einer Raftingtour erforschen oder Tiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten – Kamtschatka wird Sie tief beeindrucken!

So wie jede Reise, die AL.EX Reiseservice anbietet, wurde auch unsere neue Abenteuer- und Aktivreise Kamtschatka von uns persönlich getestet. Unser Reisebericht Kamtschatka bekommt 5 Sterne + und die persönlichen Eindrücke erhalten Sie in unserem Video.

 



1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern 1 Bewertung(-en), Durchschnitt: 5,00
Loading...